» Aktuelle Informationen

Arbeitstreffen mit dem FDP Landesvorsitzenden Sachsen

Am 22.Januar 2020 traf sich der Landesvorstand der Liberalen Senioren mit dem neuen FDP Landesvorsitzenden Frank Müller-Rosentritt zu einem Arbeitsgespräch in Chemnitz.
In der Einleitung zog der Landesvorsitzende der LiS Sachsen, Eckart George, Bilanz über die Zusammenarbeit der Liberalen Senioren Sachsen als Vorfeldorganisation der FDP und dem Landesverband. Die Liberalen Senioren haben sich der Wahrnehmung und Förderung der Interessen der älteren Generation zu Ihrer Aufgabe gemacht. Dabei beschränken wir uns nicht nur auf Altenthemen, sondern wir widmen uns auf die Herausforderungen unserer Zeit, betonte er. Weiterhin machte er aber auch auf die Probleme aus der Vergangenheit aufmerksam, dass keine Akzeptanz der Tätigkeiten erkennbar war. Die vielen Aktivitäten in der Mitgliederarbeit unter den Älteren, den Stellen von Anträgen auf LPT und Zuarbeit für die Programmarbeit wurden bisher ohne ein Feedback hingenommen oder einfach ignoriert, Dies muss sich in der Zukunft unter der neuen „Crew“ ändern. Die Stellv. Landesvorsitzende Hannelore Döscher ergänzte im Gespräch, das in der älterwerdenden Gesellschaft das Augenmerk auch auf die Belange dieser Personengruppen werden muss. Ihre Erfahrungen müssen besser genutzt und in der Zusammenarbeit intensiviert werden.
Der FDP Landesvorsitzende machte klar, Liberalität ist keine Frage des Alters. Er ist sich sicher, dass viele Seniorinnen und Senioren bei den sächsischen Liberalen und natürlich bei den Liberalen Senioren eine politische Heimat finden können, um Sachsen für sich, ihre Kinder, Enkel und Urenkel besser zu machen. In der weiteren Unterhaltung wurden konkrete Maßnahmen festgelegt, wie die weitere Zusammenarbeit eine Nachhaltigkeit erfährt. Die Einbeziehung der Liberalen Senioren in Themenbezogene Vorstandssitzungen, sowie in Veranstaltungen und Podiumsgesprächen wird eine feste Größe. Konkrete Maßnahmen wurden vereinbart.
 

 

23.01.2020